top of page
map-of-the-world-60526_1280.jpg

Themenreihe: Quo Vadis?

In der Themenreihe "Quo Vadis Adam" sind für 2024 die unten stehenden Meetings und Seminare von Wolfgang O. Fleischer geplant. Unser Thema hier: Beiträge zur Philosophie des Wanderns. Ko-Referent der Reihe ist Uli Konopka. Für alle Meetings werden Materialien online bereitgestellt, zu denen die Teilnehmer einen eigenen Zugang erhalten. Unkostenbeitrag 5.00,- Euro

buddha-6574687_1280.jpg

01

Hermann Hesses "Siddhartha"

Wandern und die Suche nach Erleuchtung

Siddhartha verlässt sein  Elternhaus und begibt sich auf eine Reise zu den Weltreligionen und findet sich selbst.

Online-Meeting am 11. Januar 2024.

02

Petrarcas Gipfelerlebnis:
"Die Besteigung des
Mont Ventoux"

Wandern und Überwindung

Francesco Petrarca (1304-1374), ein Mitbegründer der Renaissance und des Humanismus, hatte auf dem Mont Ventoux in der Provence sein Gipfelerlebnis, das ihn zu einem neuen Selbst- und Menschenbild inspirierte.

20. Februar 2024, 14:00 - 15:30 Uhr

Pädagogische Hochschule Freiburg im Breisgau
Kunzenweg 21
Kollegiengebäude: KG4

Raum 106

Francesco_Petrarca00.jpg
Caspar_David_Friedrich_012.jpg

03

Die Idee des Wanderns - eine romantische Erfindung?

Wandern - Im Einklang mit der Natur

Die Romantik gilt als die Epoche in der das Wandern als vertiefende Lebensform entdeckt wurde. Die Dichter Eichendorff und Novalis prägten ein Bild des Wanderns, das bis heute wirksam ist.

04

Die Suche nach dem Heiligen Gral

Sinn und Erfüllung des Wanderns

Hinter den Mythen und Legenden, die sich um den Heiligen Gral ranken, verbirgt sich eine universelle Wahrheit und ein tiefliegendes Bedürfnis des Menschen. Wir begeben uns auf eine Spurensuche durch Zeit und Raum.

Wolfram_von_Eschenbach2.jpg
woman-2343190_640.jpg

05

"In the Year 2525 - if Mankind is still alive ..."

Utopie oder Dystopie? - Die Menschheitsreise

Wir begeben uns auf eine Reise in die Zukunft und starten mit dem Jahr 2525. Als Reiseführer dient uns der alte Song von Zager und Evans aus den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Haben sich deren "Prophzeiungen" vielleicht schon heute erfüllt?

06

In 80 Minuten um die Welt - Jules Verne Reloaded

Deja Vue Erlebnisse: Wieder aufsuchen, wie es einmal war

Phileas Fogg und sein nicht minder legendärer Reise-Buddy "Passpartout" benötigten für diese Reise noch 80 Tage.  Die Reise führte sie ausgehend von London ostwärts über Brindisi, Suez, Bombay, Singapur, Honkong, dann nach dem Pazifik-Transfer quer durch die USA und über den Atlantik zurück nach London. Wir nehmen dieselbe Reiseroute und fragen uns, was sich nach über 150 Jahren bei den jeweiligen Stationen geändert hat ...

journey-8168275_1280.png
IBritzer_Garten_denis_apel.JPG

07

Der Britzer Garten in Berlin: Ein Mikrokosmos

Kontemplatives Wandern - Flucht vor der Welt?

"Siehe, das Gute ist so nah" - jedenfalls für mich, der in 10 Minuten den Britzer Garten erreichen kann und mitten in der Großen Stadt den zuweilen nötigen Abstand zu den Angelegenheiten und Dingen dieser Welt finden kann.

Bildquelle: Wikipedia. Autor: Denis Apel

bottom of page